Bestecktasche nähen

Sommerzeit, Gartenzeit, Picknick Zeit

So nähst du eine schöne Bestecktasche für Garten oder Picknick.

Bestecktasche nähen

Diese robuste Bestecktasche aus Wachstuch (Tischdecke) hält das Besteck gut zusammen, sodass keine scharfen Gabel- oder Messerspitzen irgendwo durchstechen können. So kann für das Picknick der Besteckbeutel einfach in die Tasche wandern.

Material

  • 28 x 36 cm Wachstuch
  • 28 x 36 cm als Futterstoff (Baumwolle oder Wachstuch)
  • Schrägband
  • Heftfaden
  • Nähgarn, Schere

Und so wird die Bestecktasche genäht

  • Schneide ein Rechteck von 28 cm x 36 cm aus dem Wachstuch aus.
  • Runde die obere Kante ab.
  • Benutze das Wachstuch als Vorlage und schneide den Stoff für das Innenfutter zu.

Bestecktasche nähen

  • Lege Wachstuch und Innenfutter links auf links.
  • Nähe entlang der Außenkante und steppe beide Stoffe aufeinander.
  • Das Wachstuch lässt sich leichter nähen, wenn es beim Nähen oben liegt.

Fasse die gerade Kante mit dem Schrägband ein

Falte das Schrägband in der Mitte. Lege es über die Kante. Hefte das Schrägband an. Achte darauf, dass beide Seiten mitgefasst werden. Nähe dann das Schrägband mit der Nähmaschine knappkantig an. Heftfaden entfernen. Siehe auch: Kanten einfassen mit dem Schrägband

  • Teile die langen Seiten in drei Teile zu 12 cm. Markiere dieses Maß, aber Vorsicht, Löcher von Stecknadeln bleiben im Wachstuch sichtbar.
  • Klappe nun den unteren Teil nach oben.
  • Nähe auf beiden Seiten entlang des Randes um den Umschlag zu fixieren.

Bestecktasche nähen

Fasse nun das Täschchen mit dem Schrägband ein. Beginne an einer unteren Ecke und verfahre so wie oben beschrieben.

Bringe noch einen Druckknopf an.

Bestecktasche nähen

Natürlich können in der Bestecktasche auch andere Sachen aufbewahrt werden. Wer lieber draußen im Garten sitzt, kann in der Bestecktasche auch Schreibzeug oder Nähzeug mit in den Garten nehmen. Wer gerne Gärtnert verstaut kleine Utensilien wie die Beutel mit Pflanzensamen in dem Täschchen.

Bestecktasche nähen

Nutze die schönen Tage, um draußen zu sein. Es gibt viele schöne Sachen, die du mit der Hand draußen nähen kannst. So kann man sich von der Sonne verwöhnen lassen, seinem Lieblingshobby nachgehen und gleichzeitig die schöne Gartenlandschaft genießen. Genießen lässt sich aber ein schöner Anblick auf die eigens geschaffene Naturlandschaft nur dann, wenn man auch die nötige Zeit in die Gartenarbeit investieren kann. Bäume und Sträucher müssen gepflanzt werden und die große Hecke geschnitten. Darüber hinaus muss dann auch noch die Zeit bleiben im Garten die Seele baumeln zu lassen. Die Lösung liegt im modernen Outsourcing. Gärtner oder Baumschulen nehmen den Aufwand ab und können auch bei Beratungsleistungen behilflich sein. Der Gärtner bringt dabei schöne Visionen mit in die Gartengestaltung ein und pflanzt zum Beispiel wunderschöne Heckenelemente um die nötige Privatsphäre für das Picknick im eigenen Garten zu schaffen.

Neuen Kommentar schreiben

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Ihr Kommentar wird erst nach Freigabe durch den Admin öffentlich angezeigt.
13 + 2 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.

Das könnte Sie auch interessieren

data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2"