Deko Huhn für Garten und Blumentöpfe

Ein Huhn nicht nur für die Osterdekoration

Huhn für Ostern nähenDas Huhn können Sie in den Garten, oder in einen Blumentopf stecken, oder in eine Vase mit Zweigen. Sie ist ein nettes Geschenk zu Ostern. Verwenden Sie helle, fröhliche Frühlingsfarben. Für das Huhn benötigen Sie nur sehr wenig Stoff. Sehen Sie doch mal in Ihrer Restekiste nach und nähen Sie Hühner in verschiedenen Farben.

Material

Stoff für den Körper und
Stoff in Kontrastfarbe für Schnabel und Schleife
Passendes Nähgarn
Nähnadel
Sticktwist / Garn für die Augen
Füllmaterial (Watte, Füllwatte, Wolle)
Holzstab

So nähen Sie das Huhn:

1. Schnittmuster anfertigen

Schnittmuster DekohuhnZum Schnittmuster

2. Nähanleitung

  • Falten Sie den Stoff rechts auf rechts.
  • Legen Sie das Schnittmuster auf und markieren Sie den Schnabelansatz.

Huhn für Ostern nähen

  • Stoff bis zur Markierung (abzüglich Nahtzugabe) abschneiden.
Huhn
  • Streifen aus der 2. Farbe rechts auf rechts an die Schnittkante annähen.
  • Die Nahtzugaben auseinander bügeln.
Huhn nähen - Schnabel
  • Stoff wieder rechts auf rechts falten.
  • Schnittmuster anzeichnen oder feststecken.
  • Stoff entlang der Kennzeichnung oder um das Schnittmuster herum zusammennähen.
  • Belassen Sie am Bauch (zum Wenden) und am Kopf (für den Kamm) eine Öffnung.
  • Tipp: Bei kleineren Teilen das Schnittmuster aufstecken und drummherum nähen.
  • Tipp: Stellen Sie an den engen Kurven die Stichlänge auf ganz kurz ein.
Huhn
  • Kamm rechts auf rechts, wie oben beschrieben, zusammen nähen. Nähen sie mit einer kleinen Stichlänge.
  • Nahtzugaben schmal zurückschneiden.
  • Wenn der Stoff leicht ausfranst, z.B. Leinen, die Nahtzugaben mit einem Zickzackstich verstäubern.
  • Kamm wenden und bügeln
Huhn Kamm nähen
  • Huhn ausschneiden und den Kamm in die Öffnung nähen.
  • Huhn auf rechts wenden. Nahtzugaben mit einer Nadel herausarbeiten und bügeln.
Huhn nähen
  • Schleife wie oben beschrieben zusammen nähen, wenden und bügeln. 
  • Öffnung mit Handstichen schließen.
Huhn Schleife nähen
  • Füllen Sie das Huhn. Beginnen Sie damit am Kopf.
  • Sticken Sie mit dunklem Garn die Augen ein. Stechen Sie dabei durch die Füllung hindurch.
  • Stecken Sie den Stab in die Öffnung. Füllen Sie noch etwas Füllmaterial nach.
  • Nähen Sie die Öffnung mit Handstichen zu.
  • Binden Sie die Schleife um den Stab. Falls die Schleife nach unten rutscht, befestigen Sie diese noch mit Handstichen am Bauch. Fertig! Viel Spaß
Huhn fertig stellen

Kommentare

Probleme nach dem Wenden

Hallo und danke für diese tolle Anleitung. Ich habe probiert, dieses Huhn nachzuarbeiten und zwar aus Baumwollstoff. Nun, nach dem Wenden, sieht es fürchterlich aus. Die Halspartie ist wie zusammengezogen und ich krieg es nicht glatt, auch nicht beim Bügeln. Hat jemand einen Rat für mich, wie ich solche Rundungen nähen könnte? Bei einem Herz ist es mir schon mal ebenso ergangen... :-(( Sag jetzt schon danke und freu mich auf Ratschläge! LG

Rundungen

Liebe Helga, du musst bei Rundungen die Nahtzugabe einschneiden, aber Vorsicht, nicht in die Naht hinein schneiden. Oder die Nahtzugabe mit der Zickzack Schere kürzen, das geht beides. Dann sieht es nach dem Wenden besser aus. Viel Erfolg!

Bittet um Hilfe!

Hallo Ihr Lieben! Ich habe Probleme mit dem Annähen des Kamm`s..... Bin blutiger Anfänger.....Kann mir bitte jemand erklären wie ich den Kamm an das Huhn nähen soll?? Ich glaub ich steh ein bißchen auf der Leitung ( Achsel zucken).

Kamm wird zwischen die beiden

Kamm wird zwischen die beiden Kopfteile genäht. Also dann, wenn du beide Kopfteile zusammennähst, machst du das ja mit den "linken" Stoffseiten innnen. Zwischen beide steckst du den Kamm und zwar so, dass die Nahtzugaben von Kamm und Kopfteile einen Abschluss bilden. Der Kamm kommt dann, wenn du die Kopfteile wendest, zum Vorschein.

Seiten

Neuen Kommentar schreiben