So überträgst du ein Schnittmuster auf den Stoff

Das passende Werkzeug für Schnittmuster

Nähen ist eines der schönsten Hobbys, du kannst kreativ sein und eigene Ideen umsetzen. Damit alles gelingt, wie du es dir vorstellst, ist das richtige Werkzeug notwendig. Wer Nähen gerade für sich entdeckt und ein vorgefertigtes Schnittmuster auf den Stoff übertragen möchte, wird einiges an Werkzeug benötigen. Dies sollte vorab bereitliegen, damit sich das Projekt wie gewünscht umsetzen lässt.

Schnittmuster auf Stoff übertragen

Werkzeug besorgen

Für die Arbeit mit Schnittmustern sollten folgende Werkzeuge angeschafft werden:

  • Handmaß, Kurvenmaß, Zentimetermaß, Saummaß
  • Papierschere, Stoffschere, Zackenschere
  • Seidenpapier,Schnittmusterfolie, Zeichendreieck
  • Schneidematte, Schneiderkreide, Kreiselrad
  • Stecknadeln, Klebeband

Nähanfänger müssen noch kein umfangreiches Equipment an Werkzeugen anschaffen. Oftmals kannst du dir auch mit Gegenständen behelfen, die sich bereits in deinem Haushalt befinden. Das Zeichendreieck aus dem Geometrieunterricht kann dabei gute Dienste leisten und auch der Winkelmesser kann aus der Schublade geholt werden. Julia Reinert von WERKZEUGPILOT berichtet, dass analoge Winkelmesser mit einem schwenkbaren Lineal ausgestattet sind und mit ihrer Millimetereinteilung dir genaue Messergebnisse liefern.

Die Übertragung des Schnittmusters

Nun liegt der Schnittmusterbogen vor dir und muss zunächst kopiert werden. Du kannst Seidenpapier oder Schnittmusterfolie verwenden. Breite das Schnittmuster aus und lege Folie oder Papier darüber. Nun benötigst du noch einen entsprechenden Stift und kannst das Schnittmuster in der passenden Größe übertragen.

Zugegeben, manchmal sind Schnittmusterbogen verwirrender als so manche Landkarte. Doch mit etwas Übung findet man sich schnell zurecht. Im Schnittplan steht, welche Teile des Schnittbogens gebraucht werden. Jeder Schnitt besitzt eine Nummer. Diese wird auf dem Schnittbogen gesucht. Damit du die entsprechende Linie zum gewünschten Schnitt nicht mehr aus den Augen verlierst, nimm einen Edding zur Hand und zeichne die Linien damit nach.

Schnittmuster anpassen

Einige Schnittmuster besitzen eine Verlängerungs- und eine Verkürzungslinie. Diese erleichtern die Anpassung des Schnittmusters. Du benötigst eine Schere und zerschneidest das Schnittmuster an dieser Stelle. Die Teile können nun auseinandergezogen werden. Lege dir ein Blatt Papier bereit, welches zwischen die Verlängerung geschoben werden kann. Weiterhin benötigst du Klebeband, um die entstandene Schnittverlängerung zu fixieren.

Soll das Schnittmuster verkürzt werden, faltest du den Schnittmusterbogen an der Verlängerungs- und Verkürzungslinie gleichmäßig auf. Gibt es keine entsprechenden Linien, faltest du trotzdem um die gewünschte Länge hoch. Eventuell muss die Seitenlinie dann angepasst werden.

Schnittmuster ausschneiden

Für das Ausschneiden des Schnittmusters wird eine spezielle Papierschere gebraucht. Werden einfache Haushaltsscheren benutzt, werden diese schnell stumpf. Für das Schneiden von Stoff muss eine spezielle Textilschere angeschafft werden. Diese Scheren sind etwa 20 Zentimeter lang und gleiten mühelos durch das Material. An dieser Anschaffung sollte nicht gespart werden, schließlich möchtest du keine ausgefransten Stoffkanten.

Für Anfänger ist es einfacher, das Schnittmuster auf Pappe oder Karton zu übertragen. Damit entsteht eine stabile Vorlage und es ist weniger tragisch, wenn einmal ein Schnitt daneben geht. Dann greife zum Klebeband und klebe die Pappe einfach wieder zusammen.

Schnittmuster auf Stoff übertragen

Nun benötigst du Stecknadeln, um die Schnittteile auf dem Stoff zu fixieren. Dann kommen Schneiderkreide oder ein Kopierrädchen zum Einsatz und das Schnittmuster wird auf den Stoff übertragen. Anschließend benötigst du die bereits erwähnte Stoffschere, um die Stoffteile ausschneiden und endlich mit dem Nähen beginnen zu können.

Neuen Kommentar schreiben

4 + 6 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.

Das könnte Sie auch interessieren

data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2"