Vorhang selber nähen

Vorhang oder Gardinen mit Vorhangband selber nähen

Sie benötigen an Material für den Vorhang

  • Vorhangstoff
  • Breite des Stoffes: ca. doppelte bis dreifache Breite des Fensters, der Tür o.ä.
  • Vorhang-Band (Kräuselband) in der Breite des Stoffes.
  • Nähgarn

Länge des Vorhangstoffes berechnen

Saum 

Vorhang selber naehenRechnen Sie zur gewünschten fertigen Vorhanglänge noch ca. 20 cm für den Saum ein. Somit können Sie den Saum später "raus lassen" wenn Sie den Vorhang  für ein längeres Fenster verwenden wollen.

Zugaben für die obere Kante – Vorhangband

Rechnen Sie

  • + die Breite des Vorhangbandes
  • + 1 cm Oberkante, damit die Ösen später verdeckt werden
  • + mindestens 1,5 cm Nahtzugabe

der fertigen Länge zu. (Abb.1)

Tipps

Lassen Sie den Stoff bereits im Geschäft zuschneiden.

Gemusterte Stoffe: Lassen Sie den Stoff so zuschneiden, dass Sie einen Rapport haben, d.h. dass sich das Muster des 2. Vorhangs genau mit dem Muster des 1. Vorhanges trifft. (Abb. 2)

Vorhang Nähen

1. Seiten Kanten versäubern:

  • Bügeln Sie die seitlichen Kanten ca. 1,5 cm nach links um. Dies gilt, wenn die Seitenränder gleichzeitig die Webkanten sind. (Abb. 3)
  • Wenn der Stoff offene Kanten, also keine Web Kanten hat, bügeln Sie den Stoff nochmals um ca. 1,5 cm um.
  • Verfahren Sie so mit allen Seiten der Vorhänge.
  • Steppen Sie die Kante schmalkantig ab. (Abb. 3)

2. Vorhang abmessen, bzw. Säume abstecken

Saum

  • Messen Sie auf der rechten Stoffseite die Länge des Saumes und des Umschlags ab. (Abb. 4)
  • Achten Sie bei gemusterten Stoffen auf den Rapport.
  • In diesem Beispiel wurden 20 cm Saum zugaben berechnet.
  • Messen Sie also 15 cm (Saumbreite) und 5 cm Umschlag ab.
  • Kennzeichnen Sie beide Maße auf der rechten Stoffseite.

Saum für das Vorhang Band

  • Messen Sie auf der rechten Stoffseite die Länge des Saums und des Umschlags ab. (Abb. 5)
  • Achten Sie bei gemusterten Stoffen auf den Rapport.
  • In diesem Beispiel wurden 9 cm Saum zugaben berechnet, bei einem Vorhangband von 4 cm Breite.
  • Messen Sie also 5 cm (Saumbreite) und 4 cm Umschlag ab.
  • Kennzeichnen Sie beide Maße auf der rechten Stoffseite.

3. Saum nähen

  • Versäubern Sie den unteren Rand mit einem Zickzackstich oder mit einer Overlocknaht. (Abb. 5)
  • Stecken und Bügeln Sie den Umschlag nach links um. (Abb. 6)
  • Stecken und Bügeln Sie den Saum nach links um. (Abb. 7)
  • Steppen Sie den Saum knapp an der Kante ab. (Abb. 8)


4. Oberkante – Vorhang Band nähen

  • Stecken und bügeln Sie den Umschlag nach links um. (Abb. 6 - 7)
  • Stecken und bügeln Sie den Saum/Umschlag nochmals nach links um. (Abb. 9)
  • Schlagen Sie die Enden des Vorhangbandes nach links ein.
  • Stecken Sie das Vorhangband fest. (Abb. 10)
  • In diesem Fall ist der Saum breiter, da ich den Stoff nicht zerschneiden wollte. Stecken Sie das Vorhangband so auf, dass nach oben noch ca. 1 cm frei bleibt.
  • Steppen Sie das Vorhangband rundherum auf. (Abb. 11)

Kommentare

Füßchen

Wenn ich Gardinen habe die vom Stoff her sehr dünn sind brauche ich dann ein anderes Füßchen dafür ? Ich möchte nicht das sich der Stoff in der Maschine verfängt und dadurch kaputt geht.

Dünne Vorhänge nähen

Bei dünnen Vorhängen einen Streifen Seidenpapier mit aufnähen und später vorsichtig entfernen, oder breiten Tesafilm, wobei Tesa schwerer zu entfernen ist. Gutes Gelingen!

Saum einarbeiten, warum?

was ist ein Saum, wozu brauche ich ihn? Es reicht doch, wenn die 5cm umgenäht werden, damit es nicht ausfranst. In diesem Umschalg kann auch ein eventuelles Bleiband eingezogen werden.

Hallo,

Hallo, ich würde super gerne Voränge nähen allerdings ist der Stoff den ich gerne nutzen würde nicht dick genug. Kann ich irgendwas von hinten "gegennähen" damit ich den Vorhang zum Abdunkeln verwenden kann? Und wenn ja was eignet sich dafür gut und ist nicht so teuer? Vielen Dnak und liebe Grüße Annika

Vohang

Es reicht wenn Sie einen dunklen Baumwollstoff nehmen. Aber bitte vorher in die Wäsche - Baumwolle läuft ein. Viel Erfolg.

Seiten

Neuen Kommentar schreiben