Gardinen und Rollos: Schmuck für die Fenster

Große Fenster und helle Räume sind derzeit im Trend. Doch nicht jeder mag es, wenn die Fenster vollkommen nackt daherkommen. Auch heute mögen es die meisten Menschen, wenn die Fenster von hübschen Gardinen oder zumindest von Schals umrahmt werden. Diese Tatsache ist nicht unbedingt verwunderlich, denn schließlich erfüllen Gardinen, Vorhänge, Rollos und Co nicht nur einen schmückenden Aspekt, sondern sie sind auch funktionell. Denn insbesondere Verdunkelungsrollos schützen nicht nur vor neugierigen Blicken, sondern auch vor Sonnenlicht. Im Winter sogen Sie auch noch für eine gewisse Wärmedämmung, besonders wenn die Vorhänge oder Rollos aus dicken Stoffen genäht sind.

Raffrollo nähen

Fakt ist, dass es mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten gibt, um die Fenster in der Wohnung ganz dekorativ in Szene zu setzen. Egal ob modern oder im Landhausstil, im Shabby chic oder futuristisch. Für was Sie sich letztendlich entscheiden, dies obliegt Ihrem eigenen Geschmack und dem Eintichtungsstil und sicherlich nicht zuletzt der Tatsache, ob der Fensterschmuck eben nicht nur dekorativ, sondern auch nützlich sein soll.

Es muss nicht immer das Modell von der Stange sein

Vielleicht kennen Sie das Phänomen. Sie haben eine bestimmte Vorstellung wie beispielsweise die neue Gardine oder das Verdunkelungsrollo im Schlafzimmer aussehen soll. Im Prinzip ist es ja nur von Vorteil, wenn man genau weiß, was man möchte. Doch in diesem Fall ist es meist eher ein Hindernis, zumindest dann, wenn der Fensterschmuck im lokalen Handel gefunden werden soll. Auch wenn es durch das Internet viele Anbieter gibt, kann es viel Zeit kosten, bis die richtige Farbe oder der richtige Stil gefunden wird.

Möchten Sie hingegen selbst kreativ werden, dann haben Sie es komplett selbst in der Hand. Wenn Sie schon im Besitz einer Nähmaschine sind, dann können Sie sogar direkt loslegen. Wenn Sie schon lange nicht mehr genäht haben oder erst mit dem Nähen anfangen, dann sollte das erste Projekt vielleicht nicht direkt ein Rollo sein. Denn schließlich möchten Sie sich die Möglichkeit nicht nehmen, sich von Projekt zu Projekt zu steigern. Auch bei gekauften Gardinen, die nicht maßgeschneidert wurden, ist es oft nötig  zur Nähmaschine zu greifen und die Länge anzupassen.

Wenn es unbedingt etwas für das Fenster sein sollte, dann ist das Nähen einer Bistrogardine oder eines einfachen Vorhangs sicherlich ein geeignetes Projekt, um sich mit der Maschine vertraut zu machen. Hat dies gut geklappt und haben Sie Feuer gefangen, dann steht aufwendigeren Projekten wie zum Beispiel einem Raffrollo nichts mehr im Weg.

Mobile selber machen

Mobile selber machenWolke und Regenbogen

Süßes Mobile für das Kinderzimmer. Schwierigkeitsgrad Mittel.

Hier gehts zur Nähanleitung und zum Schnittmuster zum Ausdrucken

 

Das könnte Sie auch interessieren